Wappen Greif 200x235
kompetent - informativ - unterhaltsam

Friedrich Franz II.

Suche nach Begriffen

Lexikon

Begriff Definition
Friedrich Franz II.
Friedrich Franz II., Großherzog von Mecklenburg [-Schwerin], (* 28. Februar 1823 in Ludwigslust; † 15. April 1883 in Schwerin) war Großherzog von Mecklenburg im Landesteil Mecklenburg-Schwerin und regierte zwischen 1842 und 1883.
Friedrich Franz II. war der Sohn von Großherzog Paul Friedrich (1800–1842) und Alexandrine von Preußen (1803–1892), der vierten Tochter des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III. (1770–1840) aus dessen Ehe mit Prinzessin Luise (1776–1810). Seine ersten Jugendjahre verlebte Friedrich Franz (II.) in Ludwigslust unter den Augen seiner Eltern und am Hofe seines Urgroßvaters, des regierenden Großherzogs Friedrich Franz I. Nach seiner häuslichen Erziehung besuchte er ab November 1837 die Blochmannsche Erziehungsanstalt in Dresden. Im Anschluss studierte der Erbgroßherzog Rechtswissenschaften in Bonn; das dort begonnene Studium brachte er an der Universität Rostock, der er fortan eng verbunden blieb, erfolgreich zum Abschluss.[1] Nach dem Tode seines Vaters 1842 wurde Friedrich Franz II. im Alter von 19 Jahren Großherzog in Mecklenburg-Schwerin. In den Jahren seiner Regierungszeit reiste er u. a. nach Russland, nach Italien und in den Orient.
Autor - Super User
Zugriffe - 210
Synonyme: Friedrich Franz II.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.